Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen NRW-Flughäfen sind etwas im Aufwind

Fluggäste mit Masken schauen am Düsseldorfer Flughafen auf Informationstafeln mit Abflugzeiten. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild

(Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild)

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Flughäfen sind nach ihrer coronabedingten Passagierflaute wieder etwas im Aufwind. Im Mai seien rund 312.000 Menschen an den Airports abgeflogen und damit 293.000 mehr als im Vorjahresmonat, teilte das Landesstatistikamt IT.NRW am Freitag in Düsseldorf mit. Im Vormonat April waren es 177.000 gewesen. Im Vergleich zu Vor-Corona-Zeiten sind es aber noch immer sehr wenige Passagiere, im Mai 2019 hatten 2 Millionen Menschen die Airports genutzt. Es geht um die Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn, Dortmund, Niederrhein (Weeze), Münster/Osnabrück und Paderborn/Lippstadt.

© dpa-infocom, dpa:210709-99-318169/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.