Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Nach Messerstichen am Aasee: Tatverdächtiger festgenommen

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

(Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild)

Münster/Nottuln (dpa/lnw) - Eine Woche nach Messerangriffen auf zwei Männer am Aasee in Münster hat die Polizei einen dringend tatverdächtigen Mann vorläufig festgenommen. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft wurde der 20-Jährige am Freitag nach Zeugenhinweisen in Nottuln im Kreis Coesfeld gefunden.

Er soll am vergangenen Freitag einen 20-jährigen durch Stiche in Lunge, Bauch und Leber lebensgefährlich verletzt haben. Anschließend soll er einen 23-Jährigen mit einem Schnitt an der Hüfte verletzt haben. Dem Angriff soll ein Streit vorausgegangen sein. Der 20-Jährige äußert sich bislang nicht zu dem Vorwurf. Er wird voraussichtlich am Freitag dem Haftrichter vorgeführt.

Ermittlungen gegen zwei Begleiter (17 und 20) des 20-Jährigen, ebenfalls aus Nottuln, dauern an. Die Ermittlungen zur Tatwaffe und zu den Hintergründen des Streits sind nach Angaben von Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt ebenfalls noch nicht abgeschlossen.

© dpa-infocom, dpa:210618-99-49171/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.