Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Opfer von Flucht und Vertreibung: Flaggen werden gehisst

dpa_Regio_Dummy_NordrheinWestfalen.png

Düsseldorf (dpa/lnw) - Zum Gedenken an die Opfer von Flucht und Vertreibung werden an diesem Sonntag die Flaggen an Landes- und Kommunalgebäuden gehisst. Das hat NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) angeordnet. Anlass sei der Gedenktag für die weltweiten Opfer von Flucht und Vertreibung und der deutschen Vertriebenen, der seit 2015 jährlich zeitgleich mit dem Weltflüchtlingstag begangen werde, teilte das NRW-Innenministerium am Freitag in Düsseldorf mit.

© dpa-infocom, dpa:210618-99-43448/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.