Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Pflastersteine auf fahrende Autos geworfen

SYMBOLFOTO - Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild)

Krefeld (dpa/lnw) - Unbekannte haben an einer Kreuzung in Krefeld Pflastersteine auf fahrende Autos geworfen. Zwei Wagen seien beschädigt worden, die Fahrer glücklicherweise unverletzt geblieben, erklärte die Polizei am Freitag. Die Windschutzscheibe eines der Autos sei so stark demoliert gewesen, dass die 53 Jahre alte Fahrerin den Wagen abstellen musste. Die am Donnerstagmorgen herbeigerufenen Beamtinnen fanden im Kreuzungsbereich etwa 20 Pflastersteine in unterschiedlichen Größen, die von einer nahe gelegenen Baustelle stammten. Von wie die Steine geworfen wurden, war zunächst unklar, es gebe im Bereich der Kreuzung keine Brücke. Die Polizei suchte Zeugen.

Newsticker