Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Rettungshubschrauber beim Start von Drohne behindert

Die Aufschrift Notarzt steht auf der Unterseite eines Rettungshubschraubers. Foto: Fabian Sommer/dpa/Symbolbild

(Foto: Fabian Sommer/dpa/Symbolbild)

Schmallenberg (dpa/lnw) - Ein Rettungshubschrauber mit einer Schwerverletzten an Bord ist im Sauerland beim Abflug zum Krankenhaus von einer Drohne behindert worden. Als der Pilot in Schmallenberg starten wollte, habe er eine Drohne in der Luft bemerkt, teilte die Polizei am Montag zu dem Vorfall am vergangenen Dienstag mit. Der Start verzögerte sich demnach um einige Minuten. Die Ermittlungen liefen. Bei dem Rettungseinsatz sei es um eine 16-Jährige gegangen, die sich beim Sturz vom Balkon schwer verletzt habe.

Newsticker