Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Rund 500 Menschen demonstrieren gegen Parteitag der AfD NRW

Teilnehmer einer Gegendemonstration stehen vor einer Bühne des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Foto: Fabian Strauch/dpa

(Foto: Fabian Strauch/dpa)

Marl (dpa/lnw) - Rund 500 Menschen haben am Samstag in Marl (Kreis Recklinghausen) gegen einen Parteitag der nordrhein-westfälischen AfD protestiert. Dazu aufgerufen hatten unter anderem Gewerkschaften, das "Gladbecker Bündnis für Courage" sowie die Partei "Die Partei". Die Kundgebungen fanden in Sichtweite des Veranstaltungsortes statt.

Die AfD mache rechte Ideologien und Stammtischparolen salonfähig und verschärfe den Ton in den politischen Auseinandersetzungen, sagte Marls Bürgermeister Werner Arndt (SPD) in einer Rede. "Diese sogenannte Alternative überschreitet mit Absicht jeden Tag rote Linien und ist deshalb eine echte Gefahr für die Demokratie."

Bei dem Parteitag wollen sich die mehr als 500 Delegierten unter anderem mit der Kommunalwahl am 13. September befassen. Den Delegierten soll ein Entwurf für ein "Modulares Eckpunkteprogramm Kommunalwahl 2020" vorgestellt werden.

Einladung der AfD zum Landesparteitag

Wählerumfragen

Newsticker