Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Schulen können Zeugnis bei Corona-Fällen flexibel handhaben

Schulnoten sind auf einem Zeugnis zu lesen.

(Foto: Maria Berentzen/dpa/Symbolbild)

Düsseldorf (dpa/lnw) - Wie bekommen Schüler, die mit dem Coronavirus infiziert sind oder sich als Kontaktperson in Quarantäne befinden, ihr Halbjahreszeugnis? Die Schulen in Nordrhein-Westfalen können die Zeugnisausgabe wie schon im Vorjahr in diesen Fällen flexibel handhaben, wie das Schulministerium auf Anfrage der dpa mitteilte.

Die Zeugnisse könnten in diesen Fällen den Schülerinnen und Schülern zunächst elektronisch vorab übermittelt werden, wenn die Eltern dem zustimmten. Später könnte dann das Original übergeben werden. Auch eine Zustellung per Post sei möglich, erläuterte das Ministerium die vorgesehenen Wege. Eine Abholung der Zeugnisse an den Schulen komme in Betracht, wenn dabei die Vorgaben der Coronabetreuungsverordnung und der Coronaschutzverordnung eingehalten werden, hieß es weiter.

Über die Modalitäten der Zeugnisübergabe entschieden die Schulen in eigener Zuständigkeit. Die Halbjahreszeugnisse werden für die meisten Schüler in NRW am kommenden Freitag ausgegeben. Im Regelfall werden sie von den Schülerinnen und Schülern in der Schule entgegengenommen. Wer allerdings in Corona-Quarantäne oder infiziert ist, muss zuhause bleiben. In NRW gibt es 2,5 Millionen Schüler und Schülerinnen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen