Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Schwan stoppt Bahn

Ein Polizist trägt einen Schwan von den Schienen. Reisende hatten zuvor ein Schwanenpärchen im Gleisbereich gemeldet. Foto: ---/Bundespolizei

(Foto: ---/Bundespolizei /dpa)

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein stolzer Schwan hat vorübergehend den Zugverkehr auf der Hauptstrecke der Bahn zwischen Düsseldorf und Duisburg lahmgelegt. Reisende und ein Lokführer der Deutschen Bahn hatten zwei der Vögel im Gleis gesichtet und Alarm geschlagen, berichtete die Bundespolizei am Mittwoch.

Ein mutiger Polizeimeister bekam das mächtige Tier daraufhin am Dienstag zu fassen. Dafür musste der Zugverkehr kurzzeitig gestoppt werden. Abseits der Bahnstrecke sei der Schwan an einem Bach auf freien Fuß gesetzt worden. Vom zweiten Schwan fehlte jede Spur.

PM Bundespolizei mit Foto

Newsticker