Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Sieben-Tage-Inzidenz in NRW sinkt erneut: Münster unter 50

Zahlreiche Menschen gehen durch eine Kölner Fußgängerzone. Foto: Oliver Berg/dpa/Archiv

(Foto: Oliver Berg/dpa/Archiv)

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen ist in Nordrhein-Westfalen erneut gesunken. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag nach Angaben Robert Koch-Instituts (RKI) am Donnerstag bei 111,4. Am Mittwoch hatte die Kennziffer, die die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche angibt, bei 116,2 gelegen, am Dienstag bei 123,2.

20 der 53 Kreise und kreisfreien Städte sind mittlerweile wieder unter die Schwelle von 100 gefallen. Bei einer stabilen Inzidenz unter 100 sollen in NRW etwa Öffnungen von Außengastronomie und Campingplatzen erlaubt werden. Am besten sah die Lage am Donnerstag in Münster aus. Für die Stadt gab das RKI einen Wert von 42,5 an. Bei einer stabilen Inzidenz unter 50 sind weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen möglich. Den höchsten Wert verzeichneten dagegen die Städte Hagen (216,2) und Leverkusen (200,3).

Den Daten zufolge wurden in NRW binnen eines Tages 3947 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg um 66 auf 16 170.

© dpa-infocom, dpa:210513-99-582477/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.