Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Spielemesse in Essen mit 93.600 Besuchern beendet

dpa_Regio_Dummy_NordrheinWestfalen.png

Essen (dpa/lnw) - Mit rund 93.600 Besuchern und mehr als 1000 Neuheiten ist die internationale Spielemesse "Spiel'21" in Essen zu Ende gegangen. Der veranstaltende Friedhelm Merz Verlag zog am Sonntag eine positive Bilanz. Es seien 620 Aussteller aus 41 Ländern zu der weltgrößten Messe für Gesellschaftsspiele gekommen. Nach einer pandemiebedingten Pause 2020 sei die Begeisterung bei Anbietern wie Besuchern groß gewesen, sagte Dominique Metzler vom Verlag.

Kooperative Spiele liegen nach Branchenangaben voll im Trend. Nach dem Boom für analoge Gesellschaftsspiele 2020 klettern die Umsatzzahlen auch in diesem Jahr weiter kräftig an. 2020 habe es Lieferengpässen gegeben, nun seien die Regale wieder gut gefüllt. Der Besuch der viertägigen Veranstaltung unterlag einem strengen Hygienekonzept.

© dpa-infocom, dpa:211017-99-630748/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.