Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Stroh brennt lichterloh: Übergreifen auf Siedlung verhindert

Ein Frontalblick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild

(Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild)

Hattingen (dpa/lnw) - Ein Großbrand auf einem Feld in Hattingen hat am Dienstagabend 100 Feuerwehrleute stundenlang beschäftigt. Wie die Einsatzstelle berichtete, waren mehrere auf dem Stoppelfeld verteilte Rundballen sowie noch nicht gepresstes Stroh direkt an der Stadtgrenze zu Bochum in Brand geraten. Das vom Wind angefachte Feuer habe sich schnell auf eine Fläche von 25.000 Quadratmeter ausgebreitet. Das Übergreifen auf eine Wohnsiedlung und ein bewaldetes Gebiet habe von den Feuerwehren aus Hattingen und aus Bochum "in letzter Minute verhindert" werden können.

© dpa-infocom, dpa:210721-99-459717/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.