Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Taxifahrer kracht in Bus: Zwei Insassen in Lebensgefahr

Ein Kleinbus liegt nach der Kollision mit einem Taxi auf der Autobahn A4.

(Foto: Vincent Kempf/dpa)

Düren (dpa/lnw) - Zwei Menschen sind beim Zusammenstoß zwischen einem Kleinbus und einem Taxi auf der A4 nahe Düren lebensgefährlich verletzt worden. Zudem wurden der 21-jährige Fahrer des Busses, sechs weitere Insassen sowie der 26 Jahre alte Taxifahrer, ein Feuerwehrmann und ein Ersthelfer leicht verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der mutmaßlich unter Drogen stehende Taxifahrer war demnach am späten Samstagabend mit seinem Wagen zum Überholen ausgeschert und krachte in das Heck des vorausfahrenden Kleinbusses. Der Bus geriet daraufhin ins Schleudern und überschlug sich mehrmals.

Der Feuerwehrmann sowie ein zu Hilfe eilender Autofahrer verletzten sich bei der Bergung der Insassen aus dem Kleinbus. Die lebensgefährlich Verletzten, ein 35-jähriger Mann und eine 37-jährige Frau, wurden ins Krankenhaus gebracht. Nach einem positiven Drogenvortest wurde dem Taxifahrer Blut abgenommen. Außerdem wurde ihm der Führerschein abgenommen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen