Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Tiefkühl-Lieferant schenkt Kindern Kuchen: Polizeieinsatz

dpa_Regio_Dummy_NordrheinWestfalen.png

Grefrath (dpa/lnw) - Harmlose Auflösung der Fahndung nach einem Mann, der angeblich Kinder anlocken wollte: Vier Tage nach dem vermeintlichen Vorfall meldete die Polizei am Montag, dass es sich um den Fahrer eines Tiefkühlservices handelte, den zwei Kinder vorher nach etwas "Leckeren" gefragt hatten. Der Mann antwortete nach eigener Aussage, dass er wegen des kalten Wetters kein Eis dabei habe - aber Kuchen. Den schenkte er den Kindern. "Es gibt keinerlei Anhaltspunkte für ein strafrechtlich relevantes oder "bedenkliches" Verhalten", so die Polizei am Montag.

Vergangene Woche klang das noch anders. Am Freitag teilte die Polizei noch mit: "Der Fremde bot den Kindern ein Stück Kuchen an und wies auf sein Fahrzeug. Der Mann versuchte die Kinder zu dem Wagen zu locken mit der Ankündigung, dass sich in dem Fahrzeug noch mehr Kuchen befinden würde. Die Kinder reagierten vorbildlich: Sie gingen weiter und erzählten ihr Erlebnis den Eltern."

Damals beschrieben die Kinder den Mann laut Polizei als "mit roter Jacke" und "nicht normalem Auto". Die Polizei suchte mit dieser Beschreibung nach Zeugen - und fragte nach eventuell ähnlichen Vorfällen.

Mitteilung der Polizei von Freitag

Mitteilung der Polizei von Montag

Newsticker