Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Ungesichert im Auto: Dreijährige nach Unfall schwer verletzt

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/Archiv

(Foto: Stephan Jansen/dpa)

Emmerich (dpa/lnw) - Ohne Gurt und Kindersitz unterwegs: Mit seiner ungesicherten dreijährigen Tochter auf dem Beifahrersitz soll der 30-jährige Vater einen Auffahrunfall in Emmerich verursacht haben, bei dem seine Tochter schwer verletzt wurde. Nach Angaben der Polizei Kleve am Freitag wurde das Mädchen nach der Untersuchung durch einen Notarzt mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Ihr Zustand sei am Freitag stabil gewesen.

Laut Polizei war der Familienvater am Donnerstag auf ein vor ihm abbremsendes Auto aufgefahren. Weil nach dem Zusammenstoß Öl aus dem Wagen lief, musste zusätzlich die Feuerwehr verständigt werden. Die beiden Fahrer blieben unverletzt; das Auto des Familienvaters musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt nach erster Schätzung etwa 10 000 Euro.

Newsticker