Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Verdächtiger Geruch: Schule in Winterberg geräumt

dpa_Regio_Dummy_NordrheinWestfalen.png

Winterberg (dpa/lnw) - Wegen eines verdächtigen Geruchs ist am Donnerstag eine Schule im sauerländischen Winterberg geräumt worden. Der Unterricht wurde beendet. Ein Schüler und ein Angestellter klagten über Übelkeit, wie die Kreispolizei in Meschede mitteilte. Sie wurden zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht. Spezialisten der Feuerwehr versuchten mit Messgeräten herauszufinden, welcher Stoff für den als "übelriechend" beschriebenen Geruch verantwortlich war. Die Messungen dauerten am Nachmittag an, wie ein Feuerwehrsprecher berichtete.

In dem Schulgebäude im Stadtteil Siedlinghausen seien vor allem ein Flur und angrenzende Räume betroffen gewesen. 30 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Der Standort der Sekundarschule Winterberg-Medebach wird nach Angaben der Schule von rund 200 Schülern besucht.

Newsticker