Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Wurfgeschosse von Brücke: Polizei stellt Tatverdächtige

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

(Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild)

Salzkotten (dpa/lnw) - Unmittelbar nach Würfen von einer Brücke auf fahrende Autos hat die Polizei im Kreis Paderborn fünf tatverdächtige Jugendliche ermittelt. Zwar hätten sie nicht mit Steinen, sondern mit Erdbeeren auf die Fahrzeuge geworfen, teilte die Polizei zu dem Einsatz an einer Brücke über Landstraße 776 in Salzkotten vom Mittwochabend mit. Die Würfe hätten aber dennoch schlimme Folgen wie Verkehrsunfälle durch das plötzliche Ausweichen der Autofahrer haben können. Gegen die Fünf wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Sie wurden den Eltern übergeben.

Newsticker