Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Zahl der Corona-Neuinfektionen in NRW weiter gesunken

Eine FFP3 Atemschutzmaske liegt auf einem Tisch im Sonnenschein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Abwärtstrend bei den Corona-Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen hält an. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Sonntagmorgen 129,2 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche. Am Vortag hatte die Sieben-Tage-Inzidenz bei 133,0 und am Sonntag vor einer Woche bei 157,5 gelegen.

Die höchste Infektionsrate gab es den RKI-Zahlen vom Sonntag zufolge in Leverkusen mit 238,8 Über der Marke von 165, die für die Schließung von Schulen und Kitas entscheidend ist, lagen noch 9 der 53 Kreise und kreisfreien Städte in NRW. Die für die Bundes-Notbremse entscheidende Schwelle von 100 unterschritten 13 Kreise und kreisfreie Städte. Die niedrigsten Infektionszahlen hatte die Stadt Münster mit 56,1.

Für NRW insgesamt registrierte das RKI 3144 Neuinfektionen. Die Zahl der Menschen, die in NRW an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg um 13 auf 15 927.

© dpa-infocom, dpa:210509-99-526582/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.