Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Zoll und Steuerfahndung durchsuchen Sicherheitsdienst-Firmen

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Symbolbild

(Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Symbolbild)

Köln (dpa/lnw) - Zoll und Steuerfahndung sind mit Durchsuchungen gegen den Betreiber eines Sicherheitsdienstunternehmens im Rhein-Erft-Kreis und dessen Subunternehmer vorgegangen. Die Beamten schlugen nach Angaben der Staatsanwaltschaft Köln am Montag in mehr als 40 Wohnungen und Geschäftsräumen im Rhein-Erft-Kreis, in Köln, im Landkreis Ahrweiler und im Ruhrgebiet zu. Es gebe Anhaltspunkte, dass die Firmen ihre Arbeitnehmer, die überwiegend im öffentlichen Personennahverkehr eingesetzt worden seien, in großem Umfang illegal ohne Anmeldung beschäftigt hätten. Zur möglichen Schadenshöhe machte die Staatsanwaltschaft zunächst keine Angaben.

Newsticker