Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Zum zweiten Mal das Fahrrad geklaut: Junge sehr traurig

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

(Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild)

Duisburg (dpa/lnw) - Ein siebenjähriger Junge aus Duisburg ist am Boden zerstört: Zum zweiten Mal innerhalb von sechs Wochen wurde ihm das Fahrrad gestohlen. Mitte September hätten drei ältere Jungen den Kleinen geschubst, ihm in den Bauch geschlagen und seien mit dem Rad geflohen, berichtete die Polizei. Strafrechtlich gilt das sogar als Raub. Nach der Berichterstattung über den Fall habe eine Duisburgerin ein "großes Herz" bewiesen und dem Jungen ein neues Rad derselben Marke spendiert, berichtete eine Polizeisprecherin am Montag. Nun der erneute Verlust: Er habe das Rad am Wochenende abgeschlossen, ein lautes Geräusch gehört und noch drei Jugendliche gesehen, die mit dem Rad davonliefen. Die Polizei fahndet und prüft auch, ob es dieselben Täter waren.

Newsticker