Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland 126 neue Infektionen - Inzidenz steigt leicht auf 20,6

Eine Corona-Impfung in Mainz. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild/Archiv

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild/Archiv)

Mainz (dpa/lrs) - Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz ist wieder leicht gestiegen: von 19,7 am Sonntag auf 20,6 am Montag, wie das Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz mitteilte. Innerhalb eines Tages wurden demnach 126 neue Infektionen festgestellt (Montag: 14.10 Uhr). Damit kletterte die Zahl der im Labor bestätigten Coronavirus-Infektionen seit Beginn der Pandemie auf 158.582. Ein Mensch starb seit Sonntag im Zusammenhang mit der Infektion - damit sind es insgesamt 3912 Tote.

Aktuell sind in Rheinland-Pfalz laut LUA 2104 Menschen mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Auf die höchste Inzidenz kam den Angaben zufolge Frankenthal mit 63,6 vor Kaiserslautern mit 47,0. Am niedrigsten sind sie in Pirmasens (2,5) und der Südwestpfalz (4,2).

9169 Menschen wurden seit Beginn der Pandemie ins Krankenhaus gebracht (Vortag: 9160). Nach Zahlen des Divi-Registers der Intensivmediziner (Stand: Montag 14.19 Uhr) werden derzeit 23 Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt, 11 werden beatmet.

© dpa-infocom, dpa:210809-99-780646/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.