Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland 169 Kilogramm Marihuana im Saarland sichergestellt

Ein Mann trägt Handschellen.

(Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration)

Saarbrücken (dpa/lrs) – Ermittler haben im Saarland 169 Kilogramm Marihuana im Wert von rund 1,7 Millionen Euro sichergestellt. Insgesamt gab es drei Festnahmen, wie die Polizei und der Zoll am Donnerstag gemeinsam mitteilten. Die erfolgreiche Sicherstellung einer solchen Menge an illegalem Marihuana sei im Saarland nicht alltäglich, hieß es.

Seit Anfang des Jahres seien die Fahnder einer Tätergruppe auf der Spur gewesen, der Handel mit Rauschgift vorgeworfen werde. Bei einer Kontrolle Anfang Juli in Saarbrücken seien im Kofferraum eines Fahrzeugs zunächst 20 Kilogramm Marihuana aufgefunden worden. Die Ermittler hätten die 29-jährige Fahrerin festgenommen. Die weiteren 149 Kilogramm seien bei Durchsuchungen in Saarbrücken und Völklingen am gleichen Tag sichergestellt worden. Dabei seien der 36-jährige mutmaßliche Haupttäter sowie sein 43-jähriger Komplize ebenfalls festgenommen worden. Alle drei befinden sich in Untersuchungshaft.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen