Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland 200.000 Euro Schaden nach Wohnungsbrand: Hund tot

Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Übungseinsatz.

(Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)

Daun (dpa/lrs) - Bei einem Wohnungsbrand in der Eifel ist ein Schaden von mindestens 200.000 Euro entstanden und ein Hund gestorben. Aus bislang unbekannten Gründen habe sich das Feuer in Daun (Kreis Vulkaneifel) entfacht, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Rund 50 Einsatzkräfte bekämpften die Flammen, konnten aber ein vollständiges Ausbrennen nicht verhindern. Die Bewohner der Wohnung retteten sich bei dem Vorfall am Mittwochnachmittag rechtzeitig aus dem Haus und blieben unverletzt. Der Familienhund starb in den Flammen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen