Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland 22-Jähriger attackiert und bespuckt Vierjährige

Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild)

Saarbrücken (dpa/lrs) - Ein Mann hat in der Saarbrücker Innenstadt ein vierjährige Mädchen laut Polizei grundlos attackiert und bespuckt. Der 22-jährige habe bei der Festnahme zudem versucht, die Beamten zu schlagen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Er sei in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht worden.

Demnach war das Kind am Dienstagabend mit seinem Fahrrad in der Innenstadt von Saarbrücken unterwegs, als der 22-Jährige es attackierte. Dabei habe er gegen das Fahrrad getreten, so dass das Mädchen gefallen sei. Zudem habe er es bespuckt. Das Kind stehe unter Schock, sei aber nicht weiter verletzt worden. Anschließend sei der 22-Jährige zunächst geflohen, aber von den alarmierten Beamten verfolgt worden.

Bei der Festnahme versuchte der Mann laut Polizei, den Beamten eine Getränkedose überzuschütten und sie zu schlagen. Der 22-Jährige habe sich bereits früher in psychiatrischer Behandlung befunden, hieß es in einer Mitteilung. Weitere Hintergründe der Tat waren unklar.

Newsticker