Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland 23 Jahre alter Motorradfahrer stirbt nach Unfall

Ein Flatterband mit der Aufschrift

(Foto: Patrick Seeger/dpa)

Homburg (dpa/lrs) - Ein 23 Jahre alter Motorradfahrer ist im saarländischen Homburg mit einem Auto zusammengestoßen und gestorben. Der Mann war am Samstagabend auf der Landstraße 119 unterwegs, als eine 63 Jahre alte Frau auf die Fahrbahn abbog und mit dem Motorradfahrer zusammenstieß, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 23-Jährige sei über das Auto der Frau geschleudert worden. Ein Notarzt habe nur noch den Tod des Mannes feststellen können. Die Autofahrerin erlitt einen Schock und brach sich den linken Arm, ihre beiden Mitfahrer blieben unverletzt.

Ein Sachverständiger soll laut Polizei nun klären, wie es zu dem Unfall kam. Der Motorradfahrer soll Zeugenaussagen zufolge vor der Kollision trotz durchgezogener Fahrbahnmarkierung mit überhöhter Geschwindigkeit zwei Autos überholt haben, hieß es. Die Unfallstelle war laut Polizeiangaben während der Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt.

Newsticker