Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland 42 Corona-Neuinfektionen im Saarland: Inzidenz bei 101,8

Medizinischer Mundschutz liegt auf einem Tisch. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild)

Berlin/Wiesbaden (dpa/lrs) - Im Saarland sind innerhalb eines Tages weitere 42 Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie stieg damit nach den Zahlen den Berliner Robert Koch-Instituts (Stand: Samstag 3.10 Uhr) auf 39 460. Die Sieben-Tage-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner) im Saarland fiel auf 90,5. Die Bundes-Notbremse für eine Inzidenz über 100 gilt auf Ebene der Kreise und kreisfreien Städte. Im Saarland liegt derzeit nur noch der Landkreis Saarlouis über diesem Wert.

Im Saarland wurden drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert. Die landesweite Zahl stieg damit nach Zählweise des RKI auf 977.

Mit Stand Freitag (14.5./12.15 Uhr) wurden 68 Covid-19-Patienten im Saarland intensivmedizinisch behandelt, etwa die Hälfte musste invasiv beatmet werden. Insgesamt waren 421 von 486 derzeit zur Verfügung stehenden Intensivbetten im Saarland belegt, die überwiegende Zahl mit Patienten mit anderen Erkrankungen.

© dpa-infocom, dpa:210515-99-606555/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.