Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland 65-Jähriger bei Feuer in Einfamilienhaus schwer verletzt

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

(Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild)

Linz (dpa/lrs) - Bei einem Brand eines Einfamilienhauses in Linz (Landkreis Neuwied) ist am Montagmorgen ein 65 Jahre alter Bewohner schwer verletzt worden. Der Mann konnte sich noch selbstständig aus dem Haus retten, wie die Polizei mitteilte. Er wurde demzufolge mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Seine 50 Jahre alte Frau war zum Zeitpunkt des Brandes laut Polizei nicht im Haus. Der Hund des Ehepaars kam den Angaben zufolge ums Leben.

Das Feuer brach laut Polizei am Montagmorgen im Keller des Hauses aus. Beim Eintreffen der Rettungskräfte habe das Gebäude bereits in Vollbrand gestanden, hieß es. Das Haus sei zurzeit nicht bewohnbar. Die Polizei schätzte den Schaden zunächst auf etwa 150 000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-263674/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.