Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Auto fährt bei Rallye in Zuschauer: Sechs Verletzte

Ein Unfall-Warndreieck. Foto: Patrick Seeger/Archivbild

(Foto: Patrick Seeger/dpa)

Trier (dpa/lrs) - Ein Oldtimer-Coupé ist bei einer Auto-Rallye in der Eifel in eine Zuschauergruppe gefahren. Ein Ehepaar aus den Niederlanden wurde bei dem Unfall am Donnerstag zwischen Hörscheid und Darscheid (Kreis Vulkaneifel) schwer verletzt. Drei andere Menschen erlitten leichte Verletzungen, wie die Polizei in Trier mitteilte. Ihre Identität war zunächst noch unklar.

Das Auto sei zu Beginn der dreitägigen ADAC Eifel-Rallye aus zunächst unbekannter Ursache auf einem geraden asphaltierten Feldweg von der Straße abgekommen und in die Zuschauer gefahren. Diese hätten in einem dafür vorgesehenen Bereich gestanden. Der Unfall ereignete sich am Nachmittag. Der Fahrer und sein Beifahrer aus dem bayerischen Ingolstadt kamen mit dem Schrecken davon.

Newsticker