Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Bisher 60 Corona-Todesfälle in Rheinland-Pfalz

Ein Sarg wird abstransportiert. Foto: Peter Steffen/dpa/Symbolbild

(Foto: Peter Steffen/dpa/Symbolbild)

Mainz (dpa/lrs) - Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Rheinland-Pfalz steigt weiter. Am Freitag (Stand: 12:00 Uhr) gab es insgesamt 4592 bestätigte Sars-CoV-2 Fälle, wie das Gesundheitsministeriums in Mainz mitteilte. Das sind 185 mehr als am Vortag. Bislang sind demnach im gesamten Bundesland 60 infizierte Menschen gestorben. Die meisten Infektionen mit dem Virus wurden in der Stadt Mainz registriert - bis Freitag waren in der Landeshauptstadt 343 Fälle bekannt.

Die Zahlen wurden von den Gesundheitsämtern über die dafür vorgesehene Meldesoftware an das Landesuntersuchungsamt übermittelt, von dort an das Robert Koch-Institut in Berlin und an das Gesundheitsministerium in Mainz. Das Ministerium weist darauf hin, dass die Meldung von Zahlen am Wochenende und an Feiertagen mitunter zeitverzögert erfolgt.

Newsticker