Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Bulle nach Flucht vom Schlachthof erschossen

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Zweibrücken (dpa/lrs) - Ein Bulle ist in Zweibrücken nach seiner Flucht von einem Schlachthof erschossen worden. Das aufgeregte Tier habe sich unberechenbar verhalten, teilte die Polizei nach dem Vorfall vom Donnerstagmorgen mit. Der 400 Kilogramm schwere Bulle war beim Ausladen aus dem Transporter geflohen. Er lief unter anderem an einem Kindergarten und einer Eisdiele vorbei, an der Bundesstraße 8 blieb er hinter einer Lärmschutzwand stehen. Dort wurde das Tier getötet. Die Straße wurde in beiden Richtungen etwa 20 Minuten lang gesperrt.

Pressemitteilung

Newsticker