Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sinkt leicht auf 312,6

Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild)

Mainz (dpa/lrs) - Binnen eines Tages haben sich in Rheinland-Pfalz 1004 Menschen nachweislich neu mit dem Coronavirus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche, lag laut Landesuntersuchungsamt (LUA) am Samstag (Stand: 11.10 Uhr) bei 312,6 - nach 322,1 am Vortag. Rheinland-Pfalz bewegte sich bei der Sieben-Tage-Inzidenz damit am Samstag weiterhin unter dem Bundesdurchschnitt von 442,7. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg im Vergleich zum Freitag um zwei Fälle auf 4321, wie das LUA am Samstagmittag mitteilte.

Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden im Bundesland 243 907 Corona-Infektionen registriert. Nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) vom Samstag (Stand: 10.05 Uhr) lagen in Rheinland-Pfalz 157 erwachsene Covid-19-Patienten auf Intensivstationen, 85 wurden beatmet.

© dpa-infocom, dpa:211204-99-253384/10

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.