Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Drei Verletzte bei Großbrand in Nonnweiler

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild

(Foto: Daniel Bockwoldt/dpa)

Nonnweiler (dpa/lrs) - Bei einem Großbrand im saarländischen Nonnweiler (Landkreis St. Wendel) sind drei Menschen leicht verletzt worden. Das Feuer war am Dienstagabend auf einem unbewohnten landwirtschaftlichen Anwesen ausgebrochen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Drei Gebäude und eine Scheune standen auch am Morgen noch in Flammen. Bei der Rettung zweier Kühe habe sich ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Ein weiterer Feuerwehrmann und ein Journalist hätten durch einen platzenden Feuerwehrschlauch leichte Verletzungen erlitten, sagte der Polizeisprecher.

Mehrere landwirtschaftliche Geräte in den Stallungen seien durch das Feuer zerstört worden. Nach Untersuchungen von Brandermittlern vor Ort gehe man derzeit von einem technischen Defekt an einer landwirtschaftlichen Maschine aus, sagte ein Sprecher am Nachmittag. Vermutlich sei das Feuer von einem älteren Traktor ausgegangen, der den ganzen Tag in Betrieb und dort eingestellt war. Man gehe von einem Schaden "im sechsstelligen Bereich" aus. Die Feuerwehr war laut Polizei mit einem Großaufgebot von 145 Einsatzkräften vor Ort.

Newsticker