Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Ehefrau getötet: Gerichtshof bestätigt Urteil gegen Rentner

Eine Ausgabe der Strafprozessordnung liegt in einem Gerichtssaal.

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild)

Frankenthal (dpa/lrs) - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat das Urteil des Landgericht Frankenthal gegen einen Rentner bestätigt, der seine Ehefrau erschossen hatte. Das Gericht hatte im Dezember 2021 den damals 70 Jahre alten Mann unter anderem wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Wie das Landgericht am Mittwoch mitteilte, verwarf der BGH nun die Revision des Verurteilten.

Der Deutsche hatte die 66-Jährige im März 2019 in Neuhofen (Rhein-Pfalz-Kreis) erschossen. Den Feststellungen des Gerichts zufolge, weil sie sich von ihm trennen wollte.

Der Fall war zuvor bereits einmal vor Gericht verhandelt worden, im Februar 2020 war der Mann wegen Totschlags zu neun Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden. Der Bundesgerichtshof hatte diesen Richterspruch später aufgehoben und das Verfahren zur neuen Entscheidung an eine andere Strafkammer des Landgerichts verwiesen. Diese sah das Mordmerkmal der Heimtücke als erfüllt an, was nun bestätigt wurde.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen