Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Einschränkungen im Bahnverkehr zwischen Mainz und Alzey

Ein Regionalzug der Deutschen Bahn fährt durch einen Bahnhof.

(Foto: Jonas Walzberg/dpa/Symbolbild)

Mainz (dpa/lrs) - Bahnreisende zwischen Mainz und Alzey müssen sich wegen Arbeiten an der Strecke bis mindestens Freitag auf Beeinträchtigungen einstellen. Während die Linie RE13 zunächst ganz ausfällt, fahren Züge der Linie RB31 im Stundentakt, wie eine Sprecherin des Verkehrsunternehmens Vlexx am Mittwoch mitteilte. In einzelnen Abschnitten werde die Geschwindigkeit der Züge sicherheitshalber reduziert, wodurch es zu Verspätungen komme. Es gibt den Angaben zufolge einen Bus-Notverkehr.

Die Einschränkungen liegen an Arbeiten an Gleisen und Schotterbett, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Mittwoch mitteilte. Weil die Arbeiten am Montag kurzfristig nötig geworden seien, sei eine Kommunikation im Vorfeld nicht möglich gewesen. Am Montag war der gesamte Streckenabschnitt zeitweilig gesperrt worden. Den Angaben zufolge ist in wenigen Tagen mit dem Ende der Arbeiten zu rechnen. Da es jederzeit zu Änderungen auf der Strecke kommen könne, werde Reisenden empfohlen, sich vor der Fahrt über Verbindungen zu informieren, so die Vlexx Sprecherin.

Hohe Krankenstände beim Zugpersonal - wie bei anderen Zugunternehmen - seien bei Vlexx dagegen nicht zu verzeichnen, hieß es. Wegen vermehrter Krankheitsfälle hatte die Deutsche Bahn angekündigt, die Linie RE8 zwischen Koblenz und Köln ab dem 15. August für knapp fünf Wochen zu streichen. Hintergrund dafür seien unter anderem vermehrte Corona-Fälle bei DB Regio NRW, hieß es. Reisende können den Angaben zufolge auf parallel verlaufende Linien wie die RB27 ausweichen. Zuvor hatte der Südwestrundfunk (SWR) berichtet.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen