Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Ermittlungen gegen zwei Hundetrainer der Polizei

Das Wort

(Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild)

Enkenbach-Alsenborn/Kaiserslautern (dpa/lrs) - Zwei Beamte der Bereitschaftspolizei in Enkenbach-Alsenborn (Kreis Kaiserslautern) sollen als Hundetrainer mutmaßlich Hunde gequält haben. Polizei und Staatsanwaltschaft nahmen Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz auf, wie die Polizei am Dienstag in Kaiserslautern mitteilte. In einem anonymen Schreiben werde den Ausbildern vorgeworfen, mehrfach unnötigen Zwang gegen Hunde ausgeübt zu haben, hieß es. Es werde nun ermittelt, ob die Trainer im "Rahmen der zulässigen Hundeausbildungsmethoden" gehandelt haben "und, wenn nicht, ob dadurch ein Straftatbestand erfüllt wurde".

© dpa-infocom, dpa:210622-99-92557/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.