Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Ermittlungen zur Tatwaffe von Idar-Oberstein dauern an

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Idar-Oberstein (dpa/lrs) - Die Ermittlungen zum tödlichen Angriff auf einen Tankstellen-Kassierer in Idar-Oberstein dauern an. Untersuchungen zur Herkunft der Tatwaffe liefen ebenfalls noch, teilte Oberstaatsanwalt Gerd Deutschler am Montag der Deutschen Presse-Agentur mit. "Tragfähige Ergebnisse gibt es insoweit noch nicht."

Einem 49-jährigen Mann wird vorgeworfen, in Idar-Oberstein einem 20 Jahre alten Kassierer in der Tankstelle in den Kopf geschossen zu haben. Der junge Mann hatte ihn zuvor auf die Maskenpflicht hingewiesen. Nach seiner Festnahme sagte der Täter den Ermittlern zufolge, dass er die Corona-Maßnahmen ablehne.

© dpa-infocom, dpa:210927-99-381169/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.