Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland FC Kaiserslautern holt Teile des Fritz-Walter-Festakts nach

Das Ehrengrab von Fritz Walter und dessen Ehefrau Italia Walter (geb. Bortoluzzi) auf dem Hauptfriedhof. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archiv

(Foto: Uwe Anspach/dpa/Archiv)

Kaiserslautern (dpa/lrs) - Das Heimspiel von Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern am Sonntag (14.00 Uhr) wird ganz im Zeichen der Lauterer Fußballikone Fritz Walter stehen. An diesem Tag (31. Oktober) wäre der 2002 gestorbene Walter 101 Jahre alt geworden. Zum 100. Geburtstag des Weltmeisters von 1954 im vergangenen Jahr musste ein Großteil der Festlichkeiten aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen.

Wie der FCK am Mittwoch bekanntgab, werde ein Teil dessen nun im Rahmen des Heimspiels gegen die Würzburger Kickers nachgeholt. So wird eine Delegation der Fritz-Walter-Stiftung, angeführt vom Vorsitzenden Roger Lewentz (Innenminister in Rheinland-Pfalz), im Fritz-Walter-Stadion zu Gast sein. Außerdem gibt es im Stadionprogramm eine Gesprächsrunde mit Vertretern des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Fritz-Walter-Stiftung.

Vor Anpfiff können Fans im FCK-Museum in der Osttribüne des Stadions eine Sonderausstellung zum 100. Geburtstag von Fritz Walter besichtigen. Die FCK-Profis werden die Partie gegen Würzburg zudem in einem Sondertrikot zu Ehren Walters bestreiten.

© dpa-infocom, dpa:211027-99-755205/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.