Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Festnahme eines mutmaßlichen Bankräubers: "alter Bekannter"

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv

(Foto: Armin Weigel/dpa)

Trier (dpa/lrs) - Die Polizei in Trier hat einen mutmaßlichen Bankräuber gefasst. Der 62-Jährige sei in seiner Wohnung festgenommen worden und habe die Tat gestanden, teilte die Polizei am Montag mit. Der Mann habe am vergangenen Donnerstag eine Bankfiliale in der Trierer Innenstadt überfallen und zunächst flüchten können. Zeugenaussagen und Hinweise zum Vorgehen des Täters hätten auf einen "alten Bekannten" hingedeutet, sagte ein Sprecher der Polizei. Der 62-Jährige sei bereits mehrfach auffällig gewesen. Festgenommen wurde er bereits am Samstag.

Der Mann hatte in der Filiale eine Mitarbeiterin bedroht und mehrere Rollen Münzgeld erbeutet. Die Höhe der Beute liege im niedrigen dreistelligen Bereich, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand. Ob der 62-Jährige eine Waffe bei sich hatte, war unklar.

PM Polizei Trier

PM Polizei Trier vom 09.08.2019

Newsticker