Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Filmfestival in Ludwigshafen eröffnet

Die Schauspielerin Julia Koschitz. Foto: Georg Wendt/Archivbild

(Foto: Georg Wendt/dpa)

Ludwigshafen (dpa/lrs) - Das 15. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen ist am Mittwochabend eröffnet worden. Bis zum 8. September werden mehr als 100 000 Zuschauer erwartet. Damit gilt das Festival als das besucherstärkste in Deutschland nach der Berlinale. Zum Auftakt am Mittwochabend sollte der Ost-West-Thriller "Wendezeit" von Regisseur Sven Bohse gezeigt werden.

Für den mit 20 000 Euro dotierten Kunstpreis sind in der pfälzischen Stadt 14 Streifen nominiert, darunter "Und wer nimmt den Hund?" von Rainer Kaufmann, der am 30. August mit dem Regiepreis des Festivals ausgezeichnet wird. Den Preis für Schauspielkunst erhält die Österreicherin Julia Koschitz ("Pass gut auf ihn auf!").

Das Festival ist auch wegen des Veranstaltungsorts auf einer Parkinsel im Rhein über die Rhein-Pfalz-Region hinaus populär. In drei Kinozelten zeigen die Veranstalter in der zweitgrößten Stadt in Rheinland-Pfalz in diesem Jahr 84 Filme.

Festival-Homepage

Newsticker