Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Frau löst mit Schüssen größeren Polizeieinsatz aus

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild)

Saarbrücken (dpa/lrs) - Mit Schüssen aus einer Schreckschusswaffe hat eine Frau in Saarbrücken einen größeren Einsatz der Polizei ausgelöst. Die Beamten wurden nach eigenen Angaben am Freitagnachmittag in einen Innenhof gerufen, in dem nach Zeugenaussagen Schüsse abgegeben worden waren. Vor Ort seien sie dann auf die Frau gestoßen, die sich beim Anblick der Polizisten rasch in ihre Wohnung zurückgezogen habe. Da die Vermutung bestand, dass sich dort auch ihr Mann und ihr Kind aufhalten könnten, wurden den Angaben zufolge weitere Einsatzkräfte sowie Spezialeinheiten hinzugerufen.

Nach mehreren erfolglosen Versuchen, Kontakt aufzunehmen, drangen die Beamten in die Wohnung ein. Ehemann und Kind seien unversehrt gewesen, bei der Frau sei die Schreckschusswaffe sichergestellt worden. Sie wurde festgenommen. Die 41-Jährige befand sich laut Polizei augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand. Die Ermittlungen über ihre Motivation und die Hintergründe dauerten an.

© dpa-infocom, dpa:210416-99-235620/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.