Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Güterzug entgleist: zwei Tanks mit Alkohol ausgelaufen

Gleise sind an einem Bahnhof im Schotterbett verlegt.

(Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Sym)

Sechs Waggons springen im Güterbahnhof aus den Gleisen. Der 482 Meter lange Zug transportierte unter anderem eine als Weinprodukt deklarierte Ladung.

Saarbrücken (dpa/lrs) - Am Güterbahnhof Saarbrücken sind am Dienstag sechs Waggons eines Zugs entgleist, der unter anderem Tanks mit einer alkoholhaltigen Flüssigkeit befördert hat. Zwei dieser Behälter wurden nach Angaben der Feuerwehr so stark beschädigt, dass die Flüssigkeit teilweise auslief. Die Ladung sei als Weinprodukt deklariert gewesen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Jeder Tank habe ein Fassungsvermögen von nahezu 30 000 Litern.

Gefahr für Mensch oder Umwelt bestand demnach nicht. Alle weiteren Tanks blieben unbeschädigt. Bei dem Unfall entstand nach Angaben der Feuerwehr "ein nicht unerheblicher Sachschaden". Sicherung und Bergung des insgesamt 482 Meter langen Güterzugs übernahm die Deutsche Bahn. Der Zug kam nach Angaben der Bundespolizei aus Forbach in Frankreich. Informationen zur Unglücksursache gab es am Dienstag noch nicht.

Ein Bahnsprecher sagte, der Rangierbahnhof in Saarbrücken sei zurzeit gesperrt. Daher komme es zu Beeinträchtigungen im Güterverkehr. Der Personenverkehr sei nicht betroffen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen