Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Hochschulen kehren zum Energiesparen zur Online-Lehre zurück

Ein Mann sitzt Zuhause auf dem Teppich und arbeitet am Laptop.

(Foto: Sina Schuldt/dpa/Illustration)

Mainz (dpa/lrs) - Um Energie zu sparen, setzen vier Hochschulen in Rheinland-Pfalz ihren Präsenzbetrieb zeitweise aus und kehren zur Online-Lehre zurück. Diesen Schritt gehen die Hochschule Koblenz, die Universität und die Hochschule Trier sowie die TH Bingen, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab.

Den längsten "Energielockdown" gibt es an der Hochschule Koblenz. "Um die von öffentlichen Einrichtungen erwartete 15 Prozent Energieeinsparung zu erreichen, werden wir in der Zeit vom 4. Dezember 2022 bis 8. Januar 2023 die Vorlesungen als reine Online-Vorlesungen anbieten", teilte die Hochschule auf ihrer Webseite mit.

In Trier stellen sowohl die Universität als auch die Hochschule den Unterricht vom 19. Dezember bis 6. Januar auf digitale Lehre um. Die Universitätsbibliothek bleibe in diesen beiden Wochen aber geöffnet, erklärte die Universität Trier. An der Hochschule Trier soll außerdem auch über Fasching zwischen dem 16. und 21. Februar die digitale Lehre den Präsenzbetrieb ersetzen.

Ebenfalls eine längere Weihnachtsunterbrechung zum Energiesparen gibt es an der Technischen Hochschule Bingen. "Alle Hochschulgebäude werden in der Zeit vom 19. Dezember bis zum 8. Januar nicht beheizt", hat die Hochschule beschlossen. Die Lehre finde in dieser Zeit im Online-Format statt.

Am Präsenzbetrieb festhalten wollen hingegen die Johannes Gutenberg-Universität Mainz, die Universität Koblenz-Landau, die Hochschule Worms sowie die Technische Universität Kaiserslautern.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen