Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Hunderte melden sich in Rheinland-Pfalz zur Feldarbeit

Erntehelfer stechen Spargel auf einem Feld. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild)

Koblenz/Mainz (dpa/lrs) - Hunderte von Menschen haben sich nach Angaben der beiden Bauernverbände in Rheinland-Pfalz zur Mitarbeit auf dem Feld gemeldet, um den Ausfall von Saisonarbeitern in der Corona-Krise auszugleichen. "Es ist überwältigend, dass Hunderte von Mitmenschen schnell und unkompliziert bereit sind, den Bauern- und Winzerfamilien zu helfen", erklärte am Mittwoch der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, Michael Horper.

Von den landwirtschaftlichen Betrieben gebe es bereits Rückmeldungen zu guten Erfahrungen mit freiwilligen Helfern, sagte ein Sprecher des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Pfalz Süd. Dies werde aber vor allem in großen Betrieben voraussichtlich nicht ausreichen, um in der Saisonarbeit die Lücke zwischen Bedarf und Angebot zu schließen.

Ab Mitte April beginnt nach Angaben Horpers die Saison für Spargel und anschließend, vor allem im Mai, für Erdbeeren und saisonale Arbeiten im Weinberg. "Es ist ermutigend zu sehen, wie in Sondersituationen die Menschen zusammenrücken", erklärte der Bauernverbandspräsident.

Newsticker