Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland IHK: Pandemie wirkt sich moderat auf Ausbildungsmarkt aus

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Saarbrücken (dpa/lrs) - Der Ausbildungsmarkt im Saarland ist aus Sicht der Industrie- und Handelskammer (IHK) auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten relativ stabil. Das sei auch eine Folge des Fachkräftemangels, heißt es in einer Mitteilung vom Dienstag. Bei einer Umfrage der IHK haben demnach 11 Prozent der befragten Unternehmen zwar angegeben, sie würden ihr Ausbildungsangebot reduzieren. 84 Prozent der Betriebe planten aber, ihr Angebot auf dem bisherigen Niveau aufrecht zu halten. 5 Prozent wollten ihr Ausbildungsengagement sogar ausweiten.

Dies sei mit Blick auf die Corona-Krise ein "eher erfreuliches Ergebnis", betonte IHK-Hauptgeschäftsführer Frank Thomé. Viele Betriebe hätten durch die Pandemie Einbrüche erlitten, Kurzarbeit beantragt und ihr Eigenkapital bereits aufgebraucht. In einer solchen Situation sei der Abbau von Ausbildungsplätzen für manche Betriebe unumgänglich. Doch falle der Rückgang moderat aus, da Firmen mit Sorge auf den drohenden Fachkräftemangel blickten.

Die Statistik der Arbeitsagentur zeige, dass die Zahl der Bewerber im Vergleich zum Vorjahr um 16,8 Prozent zurückgegangen sei. Demnach kommen aktuell auf knapp 5000 angebotene Ausbildungsstellen nur etwas mehr als 3000 Bewerber.

© dpa-infocom, dpa:210504-99-463556/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.