Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Inzidenz im Saarland steigt leicht: Erneut keine Todesfälle

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Berlin/Saarbrücken (dpa/lrs) - Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Infektionen ist im Saarland am Sonntag erneut leicht gestiegen. Die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner lag bei 21,7 - nach 20,0 am Vortag, wie aus den Daten des Robert Koch-Instituts (Stand 03.13 Uhr) hervorgeht.

Binnen 24 Stunden waren im Saarland 31 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Die Zahl der Menschen, die seit Beginn der Pandemie an oder in Zusammenhang mit dem Virus gestorben sind, betrug weiterhin 1029. Seit Beginn der Pandemie gab es 41.909 Corona-Fälle im Saarland.

Auf den saarländischen Intensivstationen lagen nach Daten des Divi-Registers (Stand Samstag 12.15 Uhr) fünf Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung. Drei wurden beatmet. Divi steht für Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin.

© dpa-infocom, dpa:210725-99-519445/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.