Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Kein Anspruch auf Maklercourtage bei fehlerhafter Arbeit

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Koblenz (dpa/lrs) - Ein Makler kann bei fehlerhafter Arbeit seinen Anspruch auf Lohn verlieren. Dies sei der Fall, wenn er seinen Kunden aus Nachlässigkeit in wesentlichen Punkten falsch informiere, teilte das Oberlandesgericht in Koblenz am Donnerstag seinen Beschluss vom 2. Mai mit (Az.: 2 U 1482/18). In dem Fall hatte der spätere Käufer einer Eigentumswohnung Wert darauf gelegt, in der Eigentümerversammlung nicht überstimmt werden zu können. Der Makler behauptete daraufhin laut Gericht "grob leichtfertig", es gebe in dem Haus nur noch einen Miteigentümer - tatsächlich waren es jedoch zwei.

Newsticker