Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Kommunen stimmen Mitfinanzierung der Buga 2029 zu

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Mainz (dpa/lrs) - Die Kommunen im Oberen Mittelrheintal haben einer finanziellen Beteiligung an der Bundesgartenschau (Buga) 2029 zugestimmt. Die Versammlung des Zweckverbands der Kommunen im Unesco-Welterbe-Tal stimmten einer entsprechenden Satzungsänderung und einem Vertrag mit den Buga-Veranstaltern zu, wie das Innenministerium am Freitag mitteilte. Die Kommunen tragen 14,4 Millionen Euro zum Gesamtbudget von 108 Millionen Euro bei. Weitere 48,6 Millionen Euro kommen vom Land Rheinland-Pfalz, 6,3 Millionen Euro von Hessen. Den Rest trägt vor allem die Bundesgartenschau GmbH.

Die Buga 2029 werde dazu beitragen, das Obere Mittelrheintal in die "Champions League der touristischen Destinationen in Europa" zu führen, erklärte Innenminister Roger Lewentz (SPD). Das Obere Mittelrheintal zieht mit der wohl höchsten Burgendichte der Welt, steilen Weinbergen und historischen Ortskernen zahllose Besucher aus aller Welt an. Es leidet aber auch unter Bahnlärm, einer teilweise veralteten touristischen Infrastruktur und rückläufigen Bevölkerungszahlen.

Newsticker