Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Krankenkasse: Ein Prozent der Krankheitstage wegen Corona

Corona-Schnelltests mit positivem (l) und negativem Ergebnis liegen auf einem Tisch.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild)

Mainz (dpa/lrs) - Nach Auswertungen der Techniker Krankenkasse (TK) sind 2021 etwa ein Prozent aller Krankheitstage auf eine Covid-Diagnose entfallen. TK-Versicherte in Rheinland-Pfalz waren im vergangenen Jahr durchschnittlich 15,4 Tage krankgeschrieben, teilte die Landesvertretung der Krankenkasse am Donnerstag in Mainz mit. Dabei blieben die Beschäftigten an 0,16 Tagen aufgrund einer Covid-Erkrankung zuhause.

Die Auswertung erfasst Corona-Infektionen, die durch einen PCR- oder Antigen-Test nachgewiesen wurden. Zahlen zu Long-Covid-Erkrankungen wurden ebenfalls berücksichtigt.

Dieser Anteil klinge zunächst klein, sagte TK-Landeschef Jörn Simon. "Aus bundesweiten Auswertungen wissen wir allerdings, dass Long-Covid-Betroffene vergleichsweise lange krankgeschrieben sind, durchschnittlich über hundert Tage."

Im ersten Quartal dieses Jahres ist laut der TK der Krankenstand aufgrund einer Covid-Erkrankung stark gestiegen. Während 2021 der durchschnittliche Krankenstand bei 0,044 Prozent lag, ist der Anteil im ersten Quartal 2022 um mehr als das Vierfache auf 0,2 Prozent stiegen. Darüber hinaus hat sich der Krankenstand von Long-Covid-Betroffenen von 0,012 auf 0,023 Prozent etwa verdoppfelt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen