Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Küchenbrand in Hallschlag: Mutter und Sohn verletzt

Ein Feuerwehrfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

(Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild)

Hallschlag (dpa/lrs) - Bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in Hallschlag (Landkreis Vulkaneifel) sind eine 84 Jahre alte Bewohnerin und ihr 63-jähriger Sohn verletzt worden. Der Brand war am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr gemeldet worden, wie die Polizei berichtete. Die Feuerwehr war aber den Angaben zufolge noch bis in den Abend mit Löscharbeiten beschäftigt und richtete später eine Brandwache an dem Haus im Ortsteil Kehr ein. Die beiden Verletzten wurden demnach in Krankenhäuser gebracht. Der 63-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung. Weitere Bewohner wurden laut Polizei nicht verletzt.

Das Feuer sei ersten Ermittlungen zufolge in einer Küche im Obergeschoss des Hauses ausgebrochen, sagte die Polizei. Die Brandursache werde noch ermittelt. Wegen der Brandschäden und des Einsatzes von Löschwasser dürfte das Haus zunächst unbewohnbar sein. Der geschätzte Sachschaden liegt bei weit über 100 000 Euro.

Newsticker