Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Kurden demonstrieren gegen türkischen Einmarsch in Syrien

Eine Protestaktion gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien, hier in Frankfurt (Main). Foto: Amadeus Ulrich/dpa

(Foto: Amadeus Ulrich/dpa)

Saarbrücken (dpa/lrs) - Rund 700 Kurden haben am Samstag in der Innenstadt von Saarbrücken gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien demonstriert. Die Stimmung sei friedlich gewesen, berichtete die Polizei. Sie hatte Teilnehmer davor gewarnt, Symbole der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK oder Bilder des Anführers Abdullah Öcalan zu zeigen. Diese Anweisungen seien befolgt worden.

Die am Mittwoch begonnene türkische Militäroffensive richtet sich gegen die kurdische YPG-Miliz, die auf syrischer Seite der Grenze ein großes Gebiet kontrolliert. Am vierten Tag der Offensive im Nordosten Syriens drangen türkische Truppen am Samstag in den strategisch wichtigen Grenzort Ras al-Ain ein. Größere Demonstrationen hatte es am Samstag auch in Köln und Frankfurt gegeben.

Newsticker