Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Ludwigshafen geht mit Videoüberwachung gegen Müllsünder vor

Eine Überwachungskamera vor bewölktem Himmel.

(Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB)

Ludwigshafen (dpa/lrs) - Die Stadt Ludwigshafen will ab kommendem Herbst mit Videokameras gegen illegale Müllablagerungen vorgehen. Mit Kameras an vier ausgewählten Orten sollen die Müllsünder ausfindig gemacht und zur Kasse gebeten werden, teilte die Kommune am Montag mit. Die Maßnahme sei mit Dieter Kugelmann, dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Rheinland-Pfalz (LfD), abgestimmt worden. Die Stadt rechtfertigt den Eingriff in die Persönlichkeitsrechte der Aufgenommenen auch damit, Verletzungsgefahr insbesondere für Kinder einzudämmen. Für das Konzept wurden Kriterien für Erfolg und Wirkung erstellt. Das Pilotprojekt ist auf sechs Monate befristet; nach drei Monaten wird ein Zwischenbericht für jeden überwachten Standort erstellt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen